Satzung

Der Ekstase Verein – Satzung

§ 1 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen Ekstase-Team Marktleuthen e.V.<br>
Sitz ist Marktleuthen

§2 Vereinszweck

Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege der Musik und Kultur, insbesondere der modernen Musik. Der Verein veranstaltet hierzu Voträge und Diskussionen und erfüllt seine Aufgaben auch durch Abhaltung von Musik- und Kulturveranstaltungen. Er ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet.

§ 3 Vereinsjahr

Das Vereinsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 4 Mitgliedschaft

Mitglied kann jede natürliche Person und jede juristische Person des privaten und öffentlichen Rechts werden. Zum Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag erforderlich. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.
Die Mitgliedschaft erlischt:

  • durch Tod,
  • durch Austritt aus dem Verein; dieser erfolgt durch schriftliche Austrittserklärung an den Vorstand des Vereins,
  • durch Ausschluß.

Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn hierfür ein wichtiger Grund, insbesondere vereinschädigendes Verhalten, vorliegt. Über den Ausschluß entscheidet die Mitgliederversammlung. Der Ausschluß wird sofort mit der Beschlußfassung wirksam.

§ 5 Mitgliedsbeitrag

Über die Höhe des Mitgliedsbeitrages entscheidet die Mitgliederversammlung. Eine Aufnahmegebühr wird nicht erhoben.

§ 6 Organe

Organe des Vereins sind:

  • die Mitgliederversammlung
  • der Vorstand

§ 7 Mitgliederversammlung

Zu den Aufgaben und Rechten der Mitgliederversammlung gehören:

  • Beratung und Beschlußfassung über die Ziele des Vereins,
  • die Anerkennung der Satzung sowie die Beschlußfassung über Satzungsänderungen,
  • die Beschlußfassung über die satzungsgemäß gestellten Anträge und die Beschlußfassung über den Mitgliedsbeitrag,
  • die Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes, die Entlastung und die Wahl des Vorstandes,
  • die Beschlußfassung über die Auflösung des Vereins.

Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal jährlich zusammen.

Die Einladung hat unter Mitteilung der Tagesordnung und des Versammlungsortes wenigstens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich zu geschehen. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand. Die Versammlungsleitung wird von der Mitgliederversammlung bestimmt.<br><br>
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung hat stattzufinden, wenn der Vortsand dies für notwendig erachtet oder wenn 20% der Mitglieder dies beim Vorstand schriftlich unter Angabe der Beratungsgegenstände beantragt. Die Einberufung erfolgt ebensowie bei der ordentlichen Mitgliederversammlung.

Die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlußfähig. Sie faßt ihre Beschlüsse durch Handzeichen mit einfacher Stimmenmehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Enthaltungen zählen dabei nicht. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des
Versammlungsleiters. Auf Antrag von 5 anwesenden Mitgliedern ist schriftlich und geheim abzustimmen.

Jedes Mitglied hat das Recht, Anträge an die Mitgliederversammlung zu stellen. Bei Wahlen ist gewählt, wer die meisten Stimmen hat. Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind für den Vorständ verbindlich.

Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, vom Versammlungsleiter zu unterzeichnen und zu den Vereinsakten aufzunehmen. Zur Beschlußfassung über die Auflösung des Vereins ist die Zustimmung von 80% der erschienenen Mitglieder erforderlich.

§ 8 Vorstand

Der Vorstand gemäß § 26 BGB besteht aus sechs gleichberechtigten Vorsitzenden. Jeder ist alleinvertretungsberechtigt. Jeder Vorsitzende bleibt solange im Amt bis eine Neuwahl durch die Mitgliederversammlung erfolgt. Das Amt eines Vorsitzenden endet mit dem Ausscheiden aus dem Verein.
Im Innenverhältnis bedarf der Vorstand für Vertragsabschlüsse und Rechtsgeschäfte oder Aufnahme von Krediten von mehr als DM 1.000,– der vorherigen Zustimmung durch drei Vorstandsmitglieder.

§ 9 Auflösung, Liquidation

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Vereinszweckes erfolgt die Liquidation entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Die Liquidation erfolgt durch den Vorstand.